Aktuelles

Fachtagung der Sicherheits-verantwortlichen in Neu-Ulm

Details

Führungskräftetagung 2020 in Freiburg

Details

ERFA-Mannheim zum Thema Katastropenschutz

Details

Qualifizierung zur NSL-Fachkraft in 2020

Details

Aktuelle Stellenangebote

Zu den aktuellen Stellenangeboten

Details

Artikel des Tages


Seminardetails


Qualifikationslehrgang: NSL-Fachkraft/Leitende NSL-Fachkraft


Vorbereitungslehrgang und Prüfung

Der gemäß VdS 3138-1 geforderte Qualifikationsnachweis "Leitende NSL-Fachkraft" und "NSL-Fachkraft" bzw. die gemäß VdS 2172 geforderte Qualifikation zur NSL-Fachkraft für die Verantwortliche Person in einer Interventionsstelle kann durch eine Prüfung durch die VdS erbracht werden.

Die ASW-BW bietet Ihnen in Stuttgart regelmäßig einen kompakten Prüfungsvorbereitungskurs, der den kompletten Prüfungsstoff behandelt. Direkt im Anschluss findet die Prüfung durch einen Prüfer der VdS in unseren Räumen in Stuttgart statt.

Vorbereitungslehrgang – Nächster Termin:

10.02.2020 bis 13.02.2020 - VdS-Prüfung am 14.02.2020

Den detaillierten Zeitplan erhalten Sie zusammen mit der Einladung.

Kosten des Vorbereitungslehrganges:

NSL-Fachkraft:
ASW-Mitglieder: 1.300 Euro / ASW-ohne-Mitgliedschaft: 1.400 Euro

Leitende NSL-Fachkraft:
ASW-Mitglieder: 1.400 Euro / ASW-ohne-Mitgliedschaft: 1.500 Euro

Der Lehrgang wird ab einer Teilnehmerzahl von 6 Personen, die den Lehrgang komplett buchen, durchgeführt!

Unterrichtsthemen im Rahmen des Lehrganges:

  • Rechtliche Grundlagen der Notruf- und Service-Leitstellen und Intervention
  • Grundsätze über den Umgang mit Menschen
  • Einsatzkoordination
  • Dienstkunde
  • Gefahrenmeldetechnik
  • Technische Einrichtungen in der NSL und IS
  • Grundlagen der Leitstellen-, Kommunikation und Datentechnik
  • Management von Sicherungsdienstleistungen in der NSL – nur für  Leitende NSL-Fachkräfte

Die Kosten für diesen Lehrgang richten sich danach, ob der gesamte Lehrgang besucht wird oder einzelne Unterrichtsteile (-tage). Wenn Teilnehmer durch die VdS von Prüfungsteilen befreit werden und/oder erst vor kurzem Ihre theoretische Ausbildung abgeschlossen haben, können wahlweise nur die prüfungsrelevanten Unterrichtsteile besucht werden. Teilnehmern, deren theoretische Ausbildung schon mehrere Jahre zurückliegt, empfehlen wir, für eine optimale Prüfungsvorbereitung und zur Auffrischung des Wissens, den kompletten Lehrgang zu besuchen.

VdS-Prüfung:

Folgende Unterlagen können Sie als Unterstützung im Vorfeld im VdS-Shop (Bestellfax: 0221/7766-109) oder per Mail unter verlag@vds.de bestellen:

Prüfungsordnung (VdS 2237) und Prüfungsfragen (VdS 2867)

Bitte bringen Sie am Prüfungstag Ihren Personalausweis/ Führerschein als Identitätsnachweis mit.

Die Gesamtdauer der Prüfung ist abhängig davon, in welchen Prüfungsteilen geprüft wird und beträgt für

  • die NSL-FK - 2 Zeitstunden
  • die L-NSL-FK - 3 Zeitstunden.

Gliederung der Prüfung:

  • Teil 1: Grundlagen der NSL- und Interventionstätigkeit
  • Teil 2. Dienstkunde, Gefahrenmeldetechnik, Technische Einrichtungen in NSL/IS
  • Teil 3: Grundlagen der Leitstellen-, Kommunikations- und Datentechnik
  • Zusätzlich für Leitende NSL-Fachkräfte: Teil 4: Management von Sicherheitsdienstleistungen in der NSL

(Die Prüfung besteht aus einer mehrteiligen schriftlichen Klausurarbeit.)

Die Prüfungsgebühr wird von der VdS in Rechnung gestellt und richtet sich danach, welche Prüfungsteile abgelegt werden müssen.

Wiederholung der Prüfung:
Bei Nichtbestehen der Prüfung, darf sie zweimal wiederholt werden. Es müssen nur die als nicht ausreichend bewerteten Prüfungsteile wiederholt werden. Zwischen den Prüfungsterminen sollten mindestens 3 und höchstens 12 Monate liegen, gerechnet ab dem Tag der letzten Prüfung. Wird die Frist von 12 Monaten nicht eingehalten, ist die komplette Prüfung zu wiederholen.

 

Zulassungsvoraussetzungen laut Prüfungsordnung vom November 2019:

Teilnahmeberechtigt sind Personen, die einen Tätigkeitsnachweis von mindestens 1.000 Stunden in einer Leitstelle mit Sicherheitsaufgaben erlangt haben, z. B. aus den Bereichen:

  • Sicherheitsdienstleister, die Alarm- oder Interventionsdienste anbieten
  • Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) u. a. Polizei, öffentliche Feuerwehren, THW, Rettungsdienste
  • Werkfeuerwehren und Betriebsfeuerwehren
  • Leitstellen für Aufzugsnotruf und Personenhilferuf
  • Sicherheitszentralen, z. B. in Werken für Binnen- und Seehäfen sowie Flughäfen
  • Sonstige Zentralen oder Stellen im sicherheitsrelevanten Aufgaben, z. B. Rechenzentren, Lagezentren
  • Leitstellen von Energieversorgern und kritischen Infrastrukturen

Der Tätigkeitsnachweis ist anhand von Büchern, Aufzeichnungen, Geschäftspapieren und Urkunden zu erbringen. Der Stundennachweis kann z. B. durch Lohnabrechnungen, Dienstpläne, Arbeitszeugnisse, Wachbücher erbracht werden.

Personen mit folgenden Qualifikationsnachweisen können eine Teilprüfung beantragen:

  • IHK-geprüfte Werkschutzkraft
  • IHK-geprüfter Werkschutzmeister
  • IHK-geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft
  • Abgeschlossenes Studium im akkreditierten Studiengang Sicherheitsmanagement oder Sicherheitsfachwirt.

Als Grundlage dieser Qualifikationsnachweise ist für die Prüfung zur NSL-Fachkraft eine Prüfung in Teil 3, für die Leitende NSL-Fachkraft in den Teilen 3 und 4 abzulegen.

Hinweis: Eine erfolgreich geprüfte Fachkraft- für Schutz und Sicherheit, Servicekraft für Schutz und Sicherheit oder Meister für Schutz und Sicherheit erfüllt bereits die Qualifikationsanforderungen einer NSL-Fachkraft. Eine Prüfung zur NSL-Fachkraft wird nach VdS 3138-1 nicht gefordert.

Zulassungsvoraussetzungen - Leitende NSL-Fachkraft:

Die Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung als Leitende NSL-Fachkraft werden mit Nachweis der erfolgreich abgelegten Prüfung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit, Servicekraft für Schutz und Sicherheit oder Meister für Schutz und Sicherheit bereits in vollem Umfang erfüllt. Personen mit diesen Qualifikationsnachweisen sowie geprüfte NSL-Fachkräfte müssen lediglich eine Teilprüfung (Teil 4) ablegen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Wahler, Tel. 0711 954609-12, E-Mail: wahler@asw-bw.com


Datum 10.02.2020 - 14.02.2020
Anmeldung 805/20
bei der

Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft Baden-Württemberg e. V., Daimlerstraße 71, 70372 Stuttgart


bis zum 05.12.2019
Teilnahmekosten
ASW-Mitglieder € 1300,00
ASW-Nichtmitglieder € 1400,00

805/20
Seminarort

Geschäftsräume der ASW-BW, Daimlerstraße 71 (Im Cannstatter Carré), 70372 Stuttgart/Bad Cannstatt - siehe Anfahrtsskizze, Telefon: 0711 954609-12




Hotelempfehlung:



1. MOTEL ONE, Badstr. 20, 70372 Stuttgart - Neues und sehr ansprechendes Hotel – nur 5 Gehminuten von uns entfernt. Außerhalb von Messen Preisgranatie von 79,00 Euro/EZ, zzgl. 11,50 Euro für das Bio-Frühstücksbuffett. Bitte verweisen Sie bei Ihrer Buchung auf die Firmenvereinbarung/Preisgarantie ASW-BW.  - Tel.: 0711 63357990, E-Mail: stuttgart-bad-cannstatt@hotelbb.com, Fax: 0711  63357999



2. B&B HOTEL, König-Karl-Straße 78,70372 Stuttgart - Neues und schönes Hotel - Einzelzimmer ab 66 €, zzgl. Frühstücksbuffet für 8,50 € hinzubuchbar (außerhalb der Messezeit). - Das Hotel ist ca. 10 Gehminuten von uns entfernt. - Tel.: 0711 63357990, E-Mail: stuttgart-bad-cannstatt@hotelbb.com, Fax: 0711 63357999



Weitere Hotels in unserem Umfeld finden Sie hier!



Leider können Sie sich für dieses Seminar nicht mehr online anmelden.
Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0711 954609-12



Schlagwörter: NSL NSL-Fachkraft Leitende NSL-Fachkraft Interventionsstelle Notruf- und Serviceleitstelle